Verbraucherzentrale Thüringen e.V. informiert:

1.Thema: Fit im Alter- Seminar für ältere Menschen

Lebensmittelkennzeichnung und Gesunde Ernährung mit Verkostung

Viele Angaben auf Lebensmitteln können bei Verbrauchern völlig falsche Erwartungen wecken, auch wenn sie rechtlich nicht zu beanstanden sind.

Wer Lebensmittel einkauft, der ist auf die Informationen auf der Verpackung angewiesen. Manche Kennzeichnungen sind generell verpflichtend, andere Deklarationen nur für bestimmte Lebensmittel vorgeschrieben. Darüber hinaus finden sich auf den Verpackungen freiwillige Angaben der Hersteller und zusätzlich noch jede Menge Werbung. Wir informieren über die per Gesetz geforderten Hinweise.

Auch wird auf eine gesunde Ernährung im Alter hingewiesen und Produkte zur Verkostung angeboten.

Termin:

Donnerstag, den 14.4.2016 um 10 Uhr im Sozialen Zentrum im CCS

2.Thema: Lebensmittel: Zwischen Wertschätzung und Verschwendung

Jahr für Jahr landen in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von circa 25 Milliarden Euro von der Lebensmittelherstellung bis zum Privathaushalt im Müll. Um diese Menge zu transportieren, sind 275.000 Sattelschlepper notwendig. Hintereinander gestellt ergibt das die Strecke von Düsseldorf nach Lissabon und zurück. Hinzu kommen schätzungsweise bis zu 4 Millionen Tonnen Lebensmittelverluste, die in der Landwirtschaft entstehen.

Aus der Wertschätzung von Lebensmitteln ist inzwischen eher eine Geringschätzung geworden. Zurückzuführen ist dies auf den ständigen Preiskampf des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. In der Folge sind die Ausgaben für Nahrungs- und Genussmittel von 1950 mit 50 Prozent des Haushaltseinkommens auf aktuell nur noch 9,5 Prozent gesunken. Lebensmittel sind immer billiger geworden. Und die "Geiz ist Geil"-Mentalität wird weiter geschürt, denn es vergeht kein Tag ohne Werbung mit neuen Sonderangeboten.

Der Trend zu Fast Food und Fertigprodukten hält ungebrochen an. Der veränderte Alltag und die Zeitknappheit haben dazu geführt, dass inzwischen über 30 Prozent der Lebensmittelausgaben in der Außer-Haus-Verpflegung erfolgen – mit steigender Tendenz.

Im Seminar sollen Kenntnisse und Kompetenzen der Lebensmittelauswahl, Lagerung und Zubereitung geschult werden.

Termin:

Mittwoch, den 2.11. 2016 um 10 Uhr im Sozialen Zentrum im CCS

Suche

Termine

Okt
24

14:00 - 16:00

Okt
25

9:30 - 11:00

Okt
25

15:00 - 17:30

Okt
25

16:00 - 18:00

logo bdm       logo eu       logo esf      Stiftung Familien Sinn            logo-buendnisse4              stadt Suhl